Tobi

 

IR SW 07

Background-Vocals, Rythm-Gitarre

IMG_9306IMG_9379IMG_9364

Aaaaaaaaaaaalso: Nach meiner Geburt im Oktober `88 bin ich als jüngeres von zwei Kindern in München – Moosach, später dann in der Fasanerie aufgewachsen.

In der Kindergartenzeit hab ich Micha kennen gelernt, der damals mit meiner Schwester befreundet war. Nach der Einschulung war ich in der Toni-Pfülf-Grundschule untergebracht, in der ich mich eigentlich noch recht gut geschlagen hab. Nach dem glorreichen Abschluss hab ich aufs Adolf-Weber-Gymnasium gewechselt, das mir auch vom Mischa (der dort zu dem Zeitpunkt schon Tommy kennen gelernt hatte) und seinen Eltern mehr oder weniger lauwarm empfohlen worden ist. Hier bin ich dann auf Moe getroffen, mit dem ich zwar nicht gleich von Anfang an richtig dicke war, aber spätestens ab der 7. jeden Sch**ß gemacht und auch meine ersten Bandprojekte gegründet hab.  Ein paar Jährchen später hatte ich mein Abi n der Tasche und eine Zivildienststelle im Sozialpsychiatrischen Dienst der Caritas inne.

9 Monate später war leider auch diese gechillte Zeit vorbei und es wurde fast ernst. Die große Frage: Was jetzt? Meine breite Palette an Berufswünschen wurde recht schnell auf ein gesundes Maß zurechtgestutzt. Nach ein paar Bewerbungspleiten, unerfreulichen Probearbeitstagen und einer misslungenen Aufnahmeprüfung für Musikwissenschaften an der Uni München hatte ich einen Ausbildungsplatz als Kraftfahrzeugkommunikationsmechatroniker (tolles Wort). Nach zweieinhalb Jahren und dem Entschluss das Abiturzeugnis nicht als Öllumpen zu verbrauchen, ging es dann tatsächlich doch noch in Richtung Studentenleben. Maschinenbau solls werden….na schaun wir mal;)

Mit Gitarre hab‘ ich kurz nach meiner Kommunion angefangen und bin mit meiner ersten Klampfe (eine Fender Strat. aus Mexico) stolz losgezogen in Richtung 11 Jahre Gitarrenunterricht bei meinem Gitarrenlehrer Rudi, der meine Liebe zur Musik und zur Gitarre weckte und ein guter Freund wurde.

2005 hab ich mit Kung Fu angefangen, nachdem ich x-tausend verschiedene Sportarten ausprobiert hab (von Fechten bis Tennis alles dabei^^). Hier hab ich meine zweite Leidenschaft entdeckt und außerdem den Weg zu Iron Rose. Über eine meiner Mitschülerinnen bei Kung Fu lernte ich Tommy kennen und traf auch Michi wieder der mit den beiden in einer Band spielte. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich diesen Sport leider aufgeben und bin auf der Suche nach alternativen im Moment beim Klettern hängen geblieben.

Nach der Auflösung der damaligen Band startete ich dann mit Tommy und Michi das Projekt aus dem später Iron Rose wurde.

Was könnt ich sonst noch über mich sagen…: Meine Kindheit ist weitestgehend normal verlaufen…mal abgesehen von meinen ständigen Verletzungen die ich vierteljährlich hatte; sei’s jetzt mit einer abgeschnittene Fingerkuppe oder einer durchgebissenen Unterlippe: Meine Krankenblätter waren immer voll.

Musikalisch geprägt wurde ich vor allem von meinem Vater, der von Anfang an daheim seine Deep Purple und AC/DC Platten rauf und runter gehört hat und mich zu Rock-Sessions im Wohnzimmer eingeladen hat. Mit ihm war ich auch auf meinem ersten Konzerten: Lenny Kraviz, Alice Cooper, Deep Purple, Uriah Heep, Priest, etc

Ansonsten hab ich in meinen bisherigen paar Jährchen doch schon recht viel verschiednes „ausprobiert“: Aus dem Nachwuchsrocker wurde ich Mitläufer und zeitweiße sogar zum Fast-Hopper. Danach war ich mal als Skater mal als Halb-Emo und sehr lange Zeit in einem Syle unterwegs, der sich laut Aussagen von Freunden aus Metal, Punk, Emo, Rock und ein paar anderen seltsamen Dingen zusammensetzte, der aber irgendwie zu mir passen schien. Auch dieser Stil hat sich natürlich weiterentwickelt nachdem meine blonde Mähne dem Rasierer zum Opfer fiel.

Während dem Abi hab ich auch meine Leidenschaft fürs Motorradfahren entdeckt… ein mittlerweile absolut wesentlicher Bestandteil meines Lebens! Seit 2011 bin ich Mitglied in einem kleinen Motorradclub, was uns mit der Band auch viele Konzerte auf Partys in dieser Szene beschert hat.

Das alles hat einen Menschen aus mir gemacht den sich vor 10 Jahren niemand hätte vorstellen können – am allerwenigsten ich selbst.

Alles in allem bin ich einfach ein Vollblutmusiker geworden. Stressbewältigung heißt Gitarre spielen, ob jetzt auf Parties, auf der Bühne oder allein daheim.

Deshalb ist Iron Rose ein wichtiger Teil von mir geworden (kitsch kitsch nix als kitsch;))

 

Hobbies:

Musik, Motorräder, Klettern und diverse andere Sportarten

Lieblingsbands:

Guns ’n‘ Roses, Priest, Maiden, Alice Cooper, AC/DC, Deep Purple, Schandmaul, Billy Talent,  Johnny Cash

Motten:

  1. Egal wie oft mich das Leben gefickt hat: Sex is nie verkehrt =)
  2. Ich hab‘ gelacht als Bambis Mutter starb!!! 

Equipment:

  • Gitarren:
    • Gibson SG Traditional HC
    • Ovation Axiom
  • Verstärkung:
    • Marshall 6100 LM Anniversary
    • Marshall Vintage 4×10
  • Effekte:
    • Small Clone EH 4600 Full-Chorus
    • Boss FV-500H Foot Volume
    • Marshall MPM3E-E Footswitch
  • Strings
    • Ernie Ball 2221
    • Ernie Ball 2222
  • Picks
    • Dunlop Blackline 1.00mm
    • Dunlop Green Tortex .88mm
    • Kozik Tortex 0.73mm